Browsed by
Kategorie: Coming-of-Age

Wunder (Stephen Chbosky)

Wunder (Stephen Chbosky)

Vielschichtiger Film über einen ungewöhnlichen Jungen: [usr 5.0] Das Zeitalter der Individualisierung hat einen seltsamen Effekt hervorgerufen, den der Soziologe und Individualisierungsforscher Ulrich Beck so nicht vorhergesehen hat. Klar vorgezeichnete Lebenswege gibt es nicht mehr, sodass für jeden eine Vielzahl an Möglichkeiten besteht, das eigene Leben so zu gestalten, wie man das möchte. Doch wo man selbst verantwortlich wird für das, was man wählt, sucht man neue Leitbilder, neue Orientierung. Je größer ausgeprägt die Optionen für den Einzelnen, so scheint es,…

Weiterlesen Weiterlesen

TSCHICK (Fatih Akin)

TSCHICK (Fatih Akin)

Charmanter Coming-of-Age-Road Trip: [usr 3.5] Maik Klingenberg ist 14 und sein Leben ist alles andere als super. Seine Mutter ist Alkoholikerin, und erstaunlicherweise kommt es in seiner Klasse gar nicht gut an, wenn er Aufsätze über ihre regelmäßigen Entziehungskuren vorträgt. Der Traum seines Vaters, mit Immobilien reich zu werden, hat sich zerschlagen. Alles, was der Familie davon geblieben ist, ist ein Haus mit Pool mitten im Nirgendwo und ein Berg Schulden. Viel schlimmer als der Stress mit den Eltern ist…

Weiterlesen Weiterlesen

Taxi (Kerstin Ahlrichs)

Taxi (Kerstin Ahlrichs)

Berührende Hommage an Eigensinn, die Liebe und die 1980er: [usr 4.0] 1986 ist es noch nicht selbstverständlich, dass in jedem Stellenangebot das obligatorische „(m/w)“ am Ende des Titels darauf hinweist, dass man auch als Frau eine Chance auf den Job hat. Da Alex (Rosalie Thomass) gerade ihre Ausbildung bei einer Versicherung geschmisen hat und mit 25 nun endlich bei ihren nervenden Eltern und ihrem arroganten Bruder ausziehen will, denkt sie nicht lange nach, als in einer Anzeige auch nach Taxifahrerinnen…

Weiterlesen Weiterlesen

Thumbsucker (Mike Mills)

Thumbsucker (Mike Mills)

Melancholischer Film über Süchte, über das Erwachsenwerden und das Erwachsensein: [usr 5.0] Mit dem Satz „Dich macht doch so gut wie alles fertig“, bringt Justins kleiner Bruder Joel es auf den Punkt: Justin Cobb (Lou Taylor Pucci) macht sich viel zu viele Gedanken, ist zu unsicher, zu schüchtern und hat mehr Sorgen als er verkraften kann. Im Grunde ist Justin also ein ganz normaler 17jähriger. Was ihn von anderen Teenagern unterscheidet, ist jedoch, wie er mit dem ganzen Stress, der…

Weiterlesen Weiterlesen

Die langen hellen Tage (Nana Ekvtimishvili, Simon Groß)

Die langen hellen Tage (Nana Ekvtimishvili, Simon Groß)

Intensive und packende Coming-of-Age-Geschichte: [usr 4.5] Wer 1992 in Deutschland aufgewachsen ist, hörte Genesis, Salt’n’Pepa oder Techno, staunte noch über die Wiedervereinigung und schaute am Wochenende Sister Act oder Basic Instinct. Die Sorgen, die man üblicherweise hatte, drehten sich um Jungs oder Mädchen, die Schule und Auseinandersetzungen mit den Eltern, die beim Erwachsenwerden nicht ausbleiben. Natia und Eka, beste Freundinnen die 1992 in der georgischen Hauptstadt Tiflis aufwachsen, haben dieselben Probleme, aber ihr Leben spielt sich vor einem anderen Hintergrund…

Weiterlesen Weiterlesen

The Kings of Summer (Jordan Vogt-Roberts)

The Kings of Summer (Jordan Vogt-Roberts)

Coming-of-Age-Komödie mit ungewöhnlichem Humor: [usr 5.0] Es gibt eine Phase im Leben – irgendwann zwischen 12 und 16 -, da haben es Eltern besonders leicht, alles falsch zu machen. Joe und Patrick sind genau in dieser Phase, und beide hadern auf unterschiedliche Weise mit ihrem Zuhause. Joe lebt nach dem Tod seiner Mutter und dem Auszug seiner Schwester allein mit seinem Vater und rebelliert gegen dessen strenge Regeln, indem er Zeug rumliegen lässt, das Bad bewusst noch eine halbe Stunde…

Weiterlesen Weiterlesen

Willkommen im Tollhaus (Todd Solondz)

Willkommen im Tollhaus (Todd Solondz)

Ungewöhnlicher Coming-of-Age-Film mit einer starken Heldin: [usr 4.5] Man kennt diese US-amerikanische Teenie-Hölle aus Serien und Filmen: Der mittägliche Spießrutenlauf zu einem Sitzplatz, an dem man sowieso nicht willkommen ist, der mit Schimpfwörtern beschmierte Schul-Spind und Spitznamen, die den Finger nicht nur auf die Wunde legen, sondern ausgiebig darin herumstochern. Für Dawn Wiener ist das der Alltag. In ihrer Junior High School ist sie so unbeliebt, dass selbst die anderen Außenseiter nichts mit ihr zu tun haben wollen. Der Grund,…

Weiterlesen Weiterlesen

Boyhood (Richard Linklater)

Boyhood (Richard Linklater)

Berührender und einzigartiger Film über Kindheit und Jugend: [usr 4.0] Denkt man an seine Kindheit und Jugend zurück, so ergibt sich keine zusammenhängende Geschichte, sondern eher ein Mosaik aus einzelnen Erinnerungen, aus Episoden und Versatzstücken. Sehr realitätsnah nähert sich der Film Boyhood dem Thema Kindheit, denn in einer Abfolge von Episoden, zwischen denen jeweils in etwa ein Jahr liegt, wird die Kindheit von Mason (Ellar Coltrane) erzählt, dessen erste einschneidende Erinnerung der Umzug mit seiner allein erziehenden Mutter Olivia (Patricia…

Weiterlesen Weiterlesen

Ganz weit hinten (Nat Faxon, Jim Rash)

Ganz weit hinten (Nat Faxon, Jim Rash)

Wunderbarer Coming-of-Age-Film: [usr 4.5] Wenn man einen unsicheren Menschen noch mehr verunsichern möchte, sagt man ihm am besten geradeheraus, dass man ihm auf einer Skala von 1 bis 10 eine 3 gibt. So als Gesamtpaket. Damit sorgt man nicht nur für Verunsicherung, sondern stellt auch gleich klar, was für eine Art Mensch man ist. So ein Mensch ist Duncans Stiefvater Trent (Steve Carrell), der den 14jährigen Sohn seiner neuen Freundin Pam (Toni Collette) ganz offensichtlich noch etwas nach seiner eigenen…

Weiterlesen Weiterlesen

Spieltrieb (Gregor Schnitzler)

Spieltrieb (Gregor Schnitzler)

Auf den ersten Blick könnten sie verschiedener nicht sein: Ada (Michelle Barthel) ist mit 15 Jahren die mit Abstand Jüngste in ihrer Klasse, weil sie zwei Stufen übersprungen hat, kann nichts mit ihren vor allem auf Äußerlichkeiten bedachten Schulkameraden anfangen und wird von den Mitschülern gemobbt, was teils sogar in körperlichen Angriffen gipfelt. Nur zwei Erwachsene gibt es, die Ada ernst nimmt: den gehbehinderten Lehrer Höfi (Richy Müller), der Ada fördert und stützt, und den Sportlehrer Smutek (Maximilian Brückner), der…

Weiterlesen Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen