Browsed by
Monat: März 2014

Sein letztes Rennen (Kilian Riedhof)

Sein letztes Rennen (Kilian Riedhof)

Packendes Drama über das Alter: [usr 4.0] Seine großen Tage sind längst vorbei: Statt wie in den 1950ern die Massen zum Jubeln zu bringen, begnügt Paul Averhoff (Dieter Hallervorden), Läuferlegende und Olympia-Sieger, sich mittlerweile darauf, im Garten Äpfel zu pflücken und mit seiner Frau Margot pünktlich zu Mittag zu Essen. Doch Margot hat in letzter Zeit häufiger Kreislaufprobleme, und als sie zum wiederholten Male in der Küche zusammenbricht, hat Tochter Birgit (Heike Makatsch) endgültig genug. Da sie als Flugbegleiterin ohnehin…

Weiterlesen Weiterlesen

Persepolis (Vincent Paronnaud, Marjane Satrapi)

Persepolis (Vincent Paronnaud, Marjane Satrapi)

Wunderbare Adaption eines Graphic Novel-Klassikers: [usr 5.0] Unpolitisch sein, kein Interesse für Geschichte haben – das ist ein Luxus, den man sich nur leisten kann, wenn man davon überzeugt ist, dass das größte Übel, das einem vom Staat droht, eine Steuererhöhung ist. Marjane Satrapi kann sich diesen Luxus nicht leisten, denn sie wächst zur Zeit der iranischen Revolution in Teheran auf. Schon als kleines Mädchen lernt sie von ihren liberalen und politisch aktiven Eltern und ihrer intelligenten, unabhängigen und fürsorglichen…

Weiterlesen Weiterlesen

Venus im Pelz (Roman Polanski)

Venus im Pelz (Roman Polanski)

Intensives Kammerspiel mit fantastischen Schauspielern: [usr 4.5] Als die Novelle Venus im Pelz von Leopold von Sacher-Masoch im Jahr 1870 erschien, löste sie einen Skandal aus. Denn dass ein Mann Lustgewinn aus der Unterwerfung durch eine Frau gewinnt – der Begriff Masochismus leitet sich vom Namen Sacher-Masochs ab und wurde auf Grund von Venus im Pelz geprägt- war alles andere als salonfähig, auch wenn der Text selbst keine sexuellen Darstellungen enthält. Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Severin…

Weiterlesen Weiterlesen

Captain Phillips (Paul Greengrass)

Captain Phillips (Paul Greengrass)

Spannendes, bewegendes und differenziertes Drama mit toller schauspielerischer Leistung: [usr 4.5] Dass man Geld nicht „machen“ kann, weiß man spätestens seit der Finanz-Doku Let’s make Money. Geld verdient man, das heißt, man tauscht es gegen etwas, was jemand anderes haben möchte, oder man nimmt es ihm gleich weg. Dieses Tauschen, dieses Wegnehmen, das existiert bei uns nur noch in sehr mittelbarer Form, so dass wir Dokumentationen wie die oben genannte benötigen, um uns zu erklären, was wir da eigentlich tun….

Weiterlesen Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen